Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
Firmenlogo

WPA(2) Passwort

ein WPA oder WPA2 Passwort umfasst 8-63 Zeichen. Es ist dringend empfehlenswert, alle 63 Zeichen auszunutzen.

Da man sich bei so einer Zeichenfolge fast immer vertippt, empfehlen wir, das Passwort auf einem USB-Stick zu speichern und auf dem Router/Accesspoint so wie den WLan Clients per Copy&Paste einzufügen.

Passwort Generator

Ihr generiertes passwort:
ASCII:
HEX:0

Passwort-Überprüfung:

andere Passwörter

Passwörter/Netzwerkschlüssel für WLans

sonstige Passwörter

Passwortlänge: Zeichen
Empfohlene Mindestlänge: 10 oder mehr Zeichen
Hinweis zu den WEP-Schlüsseln: Selbst, wenn der Schlüssel selber 'sicher' ist - das WEP Protokoll ist es nicht, und die Schlüssel können innerhalb von wenigen Minuten berechnet werden. Diese Dauer ist unabhängig von der Qualität der Schlüssel. Wenn hier angezeigt wird, dass ein WEP-Schlüssel sicher sei, darf das auf keinen Fall missverstanden werden. Der Schlüssel selber ist sicher - aber die WEP-Verschlüsselung verdient die Bezeichnung 'Verschlüsselung' keineswegs, sondern ist eher als unverschlüsselte Klartextübertragung zu betrachten. Das kann auch durch noch so 'sichere' Schlüssel nicht verbessert werden! WEP kann nahezu keinerlei Beitrag zum Schutz von Daten vor unberechtigtem Zugriff leisten.

Disclaimer

Die von uns vorgeschlagenen Passwörter werden sorgfältig ausgewählt. Wir können jedoch trotzdem keinerlei Garantien übernehmen, dass diese Passwörter eine absolute Sicherheit bieten, denn eine absolute Sicherheit kann und wird es nie geben.

Die angegebene Zeit, die ein Passwort stand hält, bezieht sich lediglich auf einen einzigen, durchschnittlichen Rechner. Lassen sich Angriffe parallelisieren oder etwa auf Clustern ausführen, so reduziert sich diese Zeit erheblich.

Schlecht oder gar nicht abgesicherte Rechner werden derzeitig mittels Trojanern zunehmends missbraucht, um über Botnetze verteilte Angriffe zu fahren. In  diesen Botnetzen kommen schnell mehrere 100000 Rechner zusammen, die parallel an Passwörtern 'arbeiten' können. Das verkürzt die Widerstandsdauer von Passwörtern naturgemäß erheblich.

Unsere Passwörter werden nicht gespeichert. Wir können daher weder später sagen, wie Ihr Passwort lautete, noch kann irgend jemand sonst Ihr Passwort bei uns ablesen, abfragen, oder sonst wie in Erfahrung bringen.

So lange unsere Seite über eine unverschlüsselte Verbindung angerufen wurde, ist es zwar technisch möglich, aber eher unwahrscheinlich, das jemand im Transfernetz das Passwort mitgelesen hat. Darauf haben wir leider keinerlei Einfluss. Sie können allerdings unsere Passwortgeneratorseite über eine gesicherte HTTPS-Verbindung aufrufen.

 

Gesicherte Verbindung

Um diese Seite über eine verschlüsselte Verbindung auf zu rufen, benutzen Sie bitte den folgenden Link: HTTPS-gesicherter Zugang